Stefan Gossler

Ein Schuldknecht

Stefan Gossler Copyright: photomatie

Copyright: photomatie

In Siegen (Westfalen) geboren wurde er nach dem Abitur Schüler bei Else Bongers. Er begann seine Karriere 1979 am Berliner Grips-Theater und gehörte dem Ensemble bis 1982 an. Den Kontakt zu „seiner theatralischen Heimat“ hat er nie verloren.

Es folgten Engagements an verschiedene Berliner Bühnen, wie z. B. an das Hansa-Theater, das Literarische Kabarett und an die Stachelschweine, denen er drei Jahre angehörte. Zwischenzeitlich begann er ein Medizinstudium, kehrte aber zurück zur Bühne.

Populär wurde er durch Film und Fernsehen, u. a. durch diverse Folgen der „Tatort“-Reihe, „Die Wicherts von nebenan“, „Praxis Bülowbogen“, „Justitias kleine Fische“, „Liebling Kreuzberg“, „Der Landarzt“, „Die Männer vom K3“, „Der Millionenerbe“ und „Wasser für die Blumen“. Er ist ein vielbeschäftigter Synchronsprecher, leiht u. a. Schauspielern wie Jacky Chan, Michael Keaton, Tom Berrenger, Tim Allen oder der Trickfilmfigur King Julien in „Madagascar“ seine Stimme.

Seit 2012 spielt er sehr erfolgreich den Türken Haluk in der „Midlife-Crisis-Revue – Mann-O-Mann“ u. a. in Hamburg, Zürich und Düsseldorf.

In der diesjährigen Inszenierung vom „Jedermann“ ist er bereits zum elften Mal dabei.